Mediterraner Flair

 Ausgangssituation: Große Rasenfläche, sehr schmale Randbeete und ein den Raum dominierendes Gartenhaus.
Auf der Rasenfläche fühlte man sich sehr verloren und auf der bestehenden Terrasse wie auf dem Präsentierteller.

  

Die Familie wünschte sich eine zweite Terrasse im mediterranen Stiel. Ihre bestehende Terrasse ist bedingt durch die Südlage im Sommer kaum nutzbar und für Treffen mit Freunden und Familie einfach zu klein.

Das Gartenhaus stand bis her genau in Blickachse der bestehenden Terrasse. Das Gartenhaus wurde mit Hilfe der Bauherren, im Ganzen versetzt. Es bildet jetzt nicht mehr den Mittelpunkt des Gartens und bietet Sichtschutz für einen neuen Abstellplatz und Kompostkiste.

  
Der neue Sitzplatz wird von drei freistehenden Mauern umgeben. Sie bieten Sicht- und Windschutz, die Unterbrechungen locker zusammen mit der Bepflanzung das ganze auf.

Die Mauer besteht aus einem Betonstein in Natursteinoptik. Durch die unregelmäßig gebrochenen Seitenflächen und dem natürlichen Verlegemuster mit 15 verschiedenen Steingrößen, kommt diese Mauer einer echten Natursteinmauer sehr nah.

  

Um dem Garten mehr Raumwirkung zu verleihen, spielen die Pflanzbeete eine wichtige Rolle. Die Grundform ist geometrisch. Die Beete rahmen den neuen Sitzplatz sowie die alte Terrasse ein. Der Garten besteht jetzt nicht mehr aus einer großen verlorenen Fläche sonder aus mehreren Erlebnisräumen.
Die Bepflanzung setzt das ganze Jahr passende Farbakzente, auch im Winter wenn der Raureif auf Gräsern und Stauden liegt entsteht eine ganz besondere Stimmung.

 

 

Kuenzlen & Samtlebe GmbH, Molkereist. 65, 30826 Garbsen, Tel.:05131/54932 Datenschutz
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren